Die Jugendgruppe

Um Nachwuchsprobleme in den Griff zu bekommen und insbesondere junge Mitglieder für die Freiwillige Feuerwehr zu gewinnen wurde 1976 zum 100-jährigen Bestehen der Feuerwehr die Jugendgruppe gegründet.

Die Mitgliederzahlen und die Übernahmen in den Berichten von der Generalversammlung (in den "News") zeigen, wie wichtig die Jugend für die Feuerwehr ist. Und die meisten der heute Aktiven kommen aus der Jugendfeuerwehr.

Die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr bestehen sowohl aus theoretischen und praktischen Übungsabenden (Löschübung, Gerätekunde, Funkanwendung, Besichtigungen) als auch sonstiger Jugendarbeit (Sport, Basteln). Die breite Altersspanne vom Eintrittsalter von 8 Jahren bis zur Übernahme in die Aktivmannschaft mit 18 Jahren macht es nicht einfach, die Übungsabende für alle gleich interessant zu gestalten, jedoch ist schon hier der Umgang mit vielen unterschiedlichen Kameraden wichtig. Auch später im Einsatz muss man sich auf jeden seiner Kameraden verlassen können.

Aber auch sonst ist die JF aktiv. Schauübung bei der Dorfhockete, Zeltlager, Ausflüge,... Wenn man in die Bilder der Jugend reinschaut sieht man sehr gut, was die Jugend so alles lernt und anstellt.

Interessierte Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren können sich gerne mit dem Jugendwart oder mit dem Kommandanten in Verbindung setzen. (Kontakt-Daten im Impressum) Regelmäßg wird Mittwoch abends ab 17:30 Uhr geübt (außer in den Schulferien). Dort kann man auch einfach mal vorbeikommen und sich die Jugendfeuerwehr anschauen. Dazu am Besten vorher anrufen oder eine E-Mail schicken, da die Jugend bei den Proben auch öfter im Ort unterwegs ist.